Newsletter

Tipps und Veranstaltungen - immer up to date per E-Mail.

Abonnieren

Nächstes Event: 27.02.2018, 18 Uhr

"WHO WATCHES THE WATCHMEN?"

Wie weit sind wir tatsächlich noch von einem Überwachungsstaat entfernt? Vorratsdatenspeicherung, Sammlung von Nutzungs- und Bewegungsprofilen durch Internet-Dienstleister, Massenüber­wachung durch Nachrichtendienste - die Informationstechnik ist dabei, aus Verbrauchern "gläserne Bürger" zu machen. Doch was, wenn die Kontrolleure unkontrollierbar werden?

Dieser Frage widmet sich die Traumfabrik #14/2017-18 "BIG BROTHER - Surveillance Cinema". Zum Abschluss-Event am 27.02.2018, 18 Uhr laden die Partner der IT-Sicherheitsregion Karlsruhe zusammen mit dem ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale zum Filmevent in die Schauburg. Gezeigt wird der Film THE CIRCLE von James Ponsoldt.

Programm - THE Circle

18:00 Uhr Mikroeinführung, Wolfgang Petroll (Dozent für Film und Medienaesthetik; Lehrbeauftragter am ZAK)

18:20 Uhr James Ponsoldt: The Circle. 2017, 110 Min. mit Emma Watson, Tom Hanks, John Boyega; Musik: Danny Elfman.

The Circle, das ist Facebook, Google, Apple zu einem großen Monopolkonzern vereint. Umfassende Überwachung und Datenerfassung beginnt bald, totalitäre Züge anzunehmen. Basierend auf dem dystopischen Roman von Dave Eggers schuf Regisseur und Drehbuchautor James Ponsoldt "ein Orwellsches Drama über die Überwachungsgesellschaft" (Eric Kohn, Indie Wire).

20:10 Uhr Podiumsdiskussion - Who watches the watchmen? mit
Dr. Stefan Brink (Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg),
Beate Bube (Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg) und
Thomas Rüttler (Leiter der Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Karlsruhe)

Moderation: Dirk Fox (Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative)

Im Anschluss haben Sie Gelegenheit zum fachlichen und persönlichen Austausch beim "Buffet-Networking".

Veranstaltungsort

Filmtheater Schauburg
Schauburg Cinerama
Marienstraße 16
76137 Karlsruhe

www.schauburg.de

Anmeldung und Konditionen

Karten an der Schauburg-Kasse: 9,00 €
Ermäßigt: 7,50 € / Seminarteilnehmer: 6,00 €

Online-Tickets: 9,90 € inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets

Die Traumfabrik #14/2017-18

BIG BROTHER. Surveillance Cinema.
Pluralistische Freiheit oder totale Kontrolle?

In den Filmen der 14. Traumfabrik wird der "Big-Brother Staat" thematisiert, seine verschiedenen Ausprägungen, Zusammenhänge und Konsequenzen vor Augen geführt - vor und nach Orwell, von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart. Zu jedem Film gibt es eine film- und zeitgeschichtliche Mikroeinführung von Herrn Wolfgang Petroll (Dozent für Film und Medienaesthetik; Lehrbeauftragter am ZAK). Im Abschluss an den Film findet ein Kinogespräch statt, in dem zwanglos Fragen zum Film, erste Eindrücke und Mutmaßungen ausgetauscht werden können.

Im Begleitprogramm bietet das ZAK im Studium Generale des KIT ein Universitäts-Seminar an, und die AWWK ein öffentliches Traumfabrik-Filmseminar in der Schauburg. Im ZKM | Karlsruhe wird ein Filmexploratorium zur Mediengeschichte der Überwachung durchgeführt.

Flyer Poster

Kooperation

Eine Zusammenarbeit von Filmtheater SCHAUBURG Karlsruhe,
ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale,
AWWK - Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung Karlsruhe,
Kompetenzzentrum IT-Sicherheit,
DIZ | Digitales Innovationszentrum und
KA-IT-Si | Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative.

Mit freundlicher Unterstützung der Georg-Fricker-Stiftung.